Stadtkarte Bremen

Wie Google für die BSAG

WIE EIN GOOGLE FÜR DIE BSAG-INFRASTRUKTUR

Gerade noch in der Straßenbahn auf dem Weg zur Kulenkampffallee und nur eine Sekunde später auf den Gleisen Richtung Flughafen – das und noch viel mehr ermöglicht ein neues System, das für das Center Infrastruktur entwickelt wurde. Und es macht greifbar, was mit der viel zitierten Digitalisierung eigentlich gemeint ist.

Die BSAG gibt es seit Anfang des Jahres zwei Mal. Im Infrastruktur-Datenmanagement-System (IDMS) existieren große Teile des Unternehmens in virtueller Form. Jede Weiche, jede Haltestelle, jeder Zentimeter Gleis, jeder Fahrleitungsmast, aber auch Versorgungsleitungen, ganze Gebäude und sogar geplante Baumaßnahmen haben jetzt einen digitalen Zwilling. Wirklich spannend wird es, wenn man sich die digitalen Zwillinge per Mausklick genauer anschaut. Das demonstriert Marc Strauß, der im Center Infrastruktur für das Datenmanagement zuständig ist. So liefert das System zum Beispiel für eine Weiche nicht nur Informationen über ihren Standort, ihr Einbaudatum und den Weichentyp. Nutzerinnen und Nutzer können sich außerdem unter anderem aktuelle Messdaten und die relevanten Baupläne anschauen.

Infrastruktur-Datenmanagement-System ist praktisches Beispiel für Digitalisierung bei der BSAG

»Mit Tusche gezeichnete Pläne auf Pergamentpapier«, wie Strauß die alten Faltpläne überspitzt nennt, gehören damit der Vergangenheit an. Und die inzwischen Dutzende Schränke und weitere Lagerflächen. »Als die Arbeit am IDMS begann, hatten wir hier höchstens 40 Prozent digitales Kartenmaterial«, erinnert sich Strauß. Inzwischen ist der Quantensprung gelungen. Alle Pläne und die dazugehörigen Daten sind in das neue System übertragen worden.

Dort können sie auf völlig neue Weise genutzt werden. Alle elektrischen Weichen der Stadt, die jünger als zehn Jahre sind, anzeigen? Dauert nur wenige Sekunden. Weil im System gleichzeitig Geodaten hinterlegt sind, können sich Mitarbeitende die Übersicht außerdem wahlweise auf einer Luftaufnahme des jeweiligen Bereichs oder auf einer Katasterkarte anzeigen lassen. Mit einem weiteren Klick lassen sich beliebige Datenkonstellationen in eine Excel-Tabelle exportieren.

Eines der Highlights des IDMS sind die Bewegtbilder vom aktuellen Gleisnetz. Ein Filmteam hat alle Strecken befahren und aus dem Führerstand mitgefilmt. Die BSAG-Mitarbeitenden können jetzt einen beliebigen Punkt auf der Netz-Karte auswählen und schon fahren sie mit der Straßenbahn dort entlang. Sie können vom Schreibtisch aus sehen, wo genau sich zum Beispiel Fahrmasten und Weichen befinden und wie die Umgebung vor Ort aussieht.

Das neue System listet schon jetzt mehr als 26.000 Datensätze

Entwickelt hat ein externer Anbieter die Software – in Zusammenarbeit mit einer BSAG-Projektgruppe. Studierende haben den Grundstamm an Daten erfasst, die Fachleute bei der BSAG haben sie geprüft und erweitern sie täglich. Schließlich verändert sich auch die BSAG-Infrastruktur immer wieder – vom Gleisstück bis zum Mülleimer an der Haltestelle. Mehr als 26.000 Datensätze listet das System aktuell. »Schon jetzt ist das IDMS für die BSAG fast wie Google für das Internet.«

Stadtkarte Bremen
Stadtkarte Bremen
Ganz allein mit Bahn und Drehmaschine

Ganz allein mit Bahn und Drehmaschine

Die Berufe bei der BSAG sind vielfältig, aber kaum einer ist so einsam wie dieser: Wer nachts in der Radsatzhalle arbeitet, ist mutterseelenallein. Damit im Notfall Hilfe schnell kommt, haben die Mitarbeitenden immer einen Notrufknopf dabei.

Story lesen read more
Dank Smartphones pünktlicher werden

Wie Busse und Bahnen dank Smartphones pünktlicher werden könnten

Genaue Abfahrtszeiten statt regelmäßiger Takt: Wie die Nutzung des Smartphones die Struktur eines Fahrplans verändert – und ihn so auch besser machen.

Story lesen read more
Ticket-Automaten

Produkte und Dienstleistung der Zukunft

Die BSAG setzt auf neue Automatentypen. Künftig können Fahrgäste an stationären Automaten nahezu alle Tickets des VBN kaufen – auch BOB. Außerdem akzeptieren die Geräte nun auch Plastikgeld in verschiedenen Varianten.

Story lesen read more
Wasser

Wasser wird jetzt automatisch sauber

Wenn man über den Hof der BSAG geht, ahnt man in der Regel nicht, dass sich unter den Füßen die Straßenbahn-eigene Abwasserreinigung verbirgt. Wir haben mal einen Blick unter die Erde geworfen.

Story lesen read more
Das sind wir

Das ist kein Wunder, das sind wir

Morgens um 5.15 Uhr auf dem Betriebshof. Was machen die Fahrer so früh am Morgen bevor sei die erste Bahn in Richtung Stadt ausrücken? Wir haben es erkundet und einen Kollegen aus dem Fahrdienst bei seinem Dienst begleitet.

Story lesen read more
Mutmacher in BSAG-Uniform

Wissen, was Fahrgäste sich wünschen

Wie bewerten Fahrgäste die BSAG und welche Qualität erwarten sie? Um dies aus erster Hand zu erfahren scheuen die Mitarbeitenden aus dem Bereich »Qualität« keine Mühe – und schicken sogar Test-Fahrgäste ins Netz.

Story lesen read more